Abschlussfeier unter Pandemiebedingungen

Am Freitag den 24. Juli fand trotz der erschwerten Corona-Bedingungen die Abschlussfeier der 9. und 10. Klassen statt. Um die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, wurden die Klassen auf vier Feiern aufgeteilt. Den Start machte die Klasse 9, danach folgten die Klassen 10a, 10b, 10c und 10d. Jede der fünf Abschussfeiern dauerte circa 45 Minuten und war ein feierlicher Abschluss der Schulzeit an der Realschule Erolzheim.


Da der Bürgermeister der Gemeinde Erolzheim nicht anwesend sein konnte, hinterließ er den Absolventen eine Videobotschaft, in der er ihnen zu ihrem Abschluss gratulierte und für die Zukunft alles Gute wünschte. Anschließend waren die Worte der Schulleitung an der Reihe. Dabei legten sich Herr Knaupp und Herr Wiedemann mächtig ins Zeug und verabschiedeten sich mit einer lustigen Einlage von den Schülern. Auch die jeweiligen Klassen ließen ihre Schulzeit Revue passieren und stellten einen Programmpunkt auf die Beine.


Beim abschließenden Höhepunkt der Abschlussfeier, der Zeugnisübergabe, erhielten die Schüler gruppenweise mit genügend Abstand ihre Zeugnisse vor den Augen des applaudierenden Publikums. Auch die diesjährigen G-Niveau-Schüler schafften ihren Hauptschulabschluss und erhielten ihre Zeugnisse von der Schulleitung.


Auf der Steintreppe des neu sanierten Pausenhofes war nach der Feier noch genügend Zeit für ein Klassenfoto und weitere Erinnerungsbilder.


Die etwas andere Abschlussfeier der neunten und zehnten Klassen war ein voller Erfolg und wird den diesjährigen Abschlussschülern hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben.